Schulhund

Unser Schulhund "Indie" unterstützt und begleitet das Lernen unserer Schülerinnen und Schüler. Mit seiner Besitzerin Heike Kamb hat er die Ausbildung zum Schulhund erfolgreich absolviert und kann hier manchmal alleine durch seine Anwesenheit bewirken, dass Kinder motivierter lernen.

Hallo,
mein Name ist Indian Summer vom Schönrainblick, aber meine Freunde nennen mich einfach Indi.
Ich bin ein fawn-farbener (apricot) Großpudel. Meine Menschen haben mich deshalb so getauft, weil mein Fell die Farbe von Herbstlaub habt.
Mein Frauchen ist übrigens Heike Kamb und arbeitet in der Schule als Sprachförderkraft. Genaueres erfahrt ihr über die Schulleitung.
Meine Größe wird immer in Rückenhöhe angegeben und beträgt 60 cm, gemessen zwischen den Schulterblättern.

Geboren wurde ich am 11. September 2016 und habe schon im Alter von 10 Wochen mit meiner Ausbildung als Schulhund hier an der Wittelsbach-Grundschule angefangen. Da konnte ich gerade mal „Sitz“ – aber Frauchen hat mich trotzdem in den Unterricht bei einer extra für mich ausgewählten Schulklasse mitgenommen.
Inzwischen habe ich meine Ausbildung abgeschlossen und alle wichtigen Prüfungen bestanden: Wesenstest, Hundeführerschein Stufe 3 und natürlich die Prüfung zum Schul-/ und Therapiehund.
Um in der Schule arbeiten zu dürfen werde ich regelmäßig geimpft und bekomme ein Mittel gegen Parasiten wie Zecken und Flöhe. Ich muss auch alle 3 Monate zum Tierarzt der guckt, ob ich auch wirklich gesund bin.
Eingesetzt werde ich auf Anfrage der jeweiligen Klassenlehrer zum Beispiel im Deutschunterricht, oder in Englisch, Mathematik, Sachkunde oder Kunst.
Manchmal habe ich auch Unterricht mit nur einem(r) Schüler/in – das ist dann für ein Schuljahr mein(e) ganz spezielle(r) Freund/in.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, oder mich kennenlernen wollt, dann besucht mich doch in der Schule.

Liebe Grüße

Euer Indie

 

Einsatz im Klassenunterricht:

  • mit einer ganzen Schulklasse auf Anfrage des Klassenlehrers
  • an die Schüler gestellte Aufgaben werden zusammen mit dem Hund erledigt
  • Belohnung der Schüler für gelöste Aufgaben durch den Hund
  • Einsatz in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Sachkunde und Kunst

Einsatz im Einzelunterricht:

  • Wissenslücken, welche durch soziale und gesundheitliche Probleme entstanden sind, werden aufgearbeitet
  • es wird gelernt, mit einem Gegenüber zu kommunizieren, auf ein Wesen Rücksicht zu nehmen, auf dessen Befindlichkeit zu achten und es zu respektieren